Mädelsache

Lesung und Diskussion | 08.12.2011 | 19:00 Uhr | Lila Villa in Chemnitz

„Als GesprächspartnerInnen stehen Andrea Röpke und Andreas Speit, AutorInnen des Bu- ches „Mädelsache – Frauen in der Neonazi- Szene“ zur Verfügung.

Nationalismus ist auch in Deutschland zur „Mädelsache“ geworden. Frauen kandidieren für die NPD und organisieren Demonstrationen, auch in Sachsen. Unter dem Deckmantel von sozialen Themen wie Naturheilkunde, Ökologie, Kindergeld und Hartz IV wird versucht, rechtsradikale Politikansätze salonfähig zu machen. Andrea Röpke und Andreas Speit schildern in ihrem Buch, wo völkische „Sippen“ bereits Vereine, Elternräte oder Nachbarschaften prägen.“

Eine Anmeldung ist erforderlich!

Flyer Mädelsache

Von der Veranstaltung ausgeschlossen sind Personen, die neonazistischen Parteien oder Organisationen angehören, der rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder
sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind.
Die Veranstalter_innen behalten sich vor, von ihrem Hausrecht gebrauch zu machen.

 

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.