Der sexistische Blick auf Neonazismus

… oder wieso der Verfassungschutz noch heute, genau wie die Wissenschaft lange Jahre, im Neonazismus statt Frauen nur Freundinnen erkennen und damit dem Phänomen nicht gerecht werden kann.

Unter der Überschrift „Und warum ist das Interessanteste an einer militanten       Rechtsextremistin ihr Liebesleben?“ hat das Forschungsnetzwerk Frauen und Rechtsextremismus einen Offenen Brief zur Berichterstattung über die Rechtsextremistin Beate Zschäpe verfasst.

Nachzulesen ist dieser hier.

 

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.