BERTOLT BRECHT UND SEINE IDEEN

  
 
"…denn alle Kreatur braucht Hilf von allen!"
Eine Lesung mit Musik in vier Kapiteln und einem Prolog
anschließende Diskussion gewünscht
Diese Lesung will die Gedankenwelt von Bertolt Brecht aufzeigen. In einer Zeit, in welcher der "Klassiker der Vernunft" auf unpolitische Liebeslyrik (sehr schöne nebenbei) und "klassische Zeitstücke" beschränkt wird, will dieses Programm Texte Brechts mit aktuellen Bezügen zu Gehör bringen. Hauptsächliche Themen in Brechts Denken sind die soziale Frage, Krieg und Frieden, die Dialektik und der Kommunismus. Dabei werden selten gehörte Texte wie die "Kriegsfibel", das "Meti – Buch der Wendungen" und das "Lehrgedicht über die Natur des Menschen" auszugsweise zu hören sein. Die Musiken komponierten Hanns Eisler, Kurt Weill und Boris Blacher. 
Do. 28. Januar, 19.00 Uhr 
 
Raum: B003
This entry was posted in Lesung. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.