Hilfe, die Hexe von Blair!

Und wenn es die nicht war, dann muss es irgendetwas anderes Furchtbares gewesen sein, was den Lord der geistigen Finsternis vor die Kamera trieb.

Die TU Chemnitz hat nämlich jetzt nicht nur eine neue Excellenzcluster-Urkunde an der Elfenbeinwand hängen, sondern auch eine neue studentische Verbindung.

Während die beiden Ansässigen sich bisher durch ihre Nichtexistenz-Existenz oder die jährliche Rühmann-Veranstaltung mit Glühwein hervor taten, hat nun scheinbar eine bleiche aber tatkräftige Einpersonengruppe ihrer Affinität zum „Video-von-mir-selbst-posten“ nachgegeben und einen Blog um sich selbst gezimmert, um sich darauf zu präsentieren.

Darin berichtet der Student knapp vier Minuten davon, dass sein Ziel sei, endlich mal nicht mehr nur zu reden. Löblich!

Abgesehen von dieser hehren Zukunft, will er auf Demos ungern neben Linksextremisten stehen, denn die haben schlimme Sachen auf ihren Plakaten stehen und wenn die könnten, wie sie wollten, dann würden sie nämlich wieder DDR machen und das Proletariat würde ihm dann das Leben in einem kärglichen Zimmer im Nerd-Outfit diktieren.

Natürlich hat er sich mit seinem Kumpel im Sommersemester noch weitere spannende Gesprächskreisthemen wie Fachkräftemangel und Sterbehilfe und hm, äh, na Abtreibung halt… ausgedacht. Und da würde er dann gerne auch mal PolitikeR oder WirtschaftleR einladen und deren Sichtweise dazu hören. Vielleicht könnten die ja, wie gewünscht, was zu den volkswirtschaftlichen Auswirkungen des Absatzes von Sarrazins Buch sagen.

„[sanfte Stimme] Und da seid ihr natürlich schon gefragt MÄNNER. Wir wollen euch sehen, EUCH! [coole Geste]“

Und weil’s unter Sexisten noch angenehmer sein soll, als bisher ausgeführt, sind auch schöne gemeinsame Dinge geplant, Sport zum Beispiel, vielleicht um anderen, wie der Artikelliste zu entnehmen, die Grenzen der Religionsfreiheit aufzuzeigen oder beim gemeinsamen Grillen Arbeitsscheue zu disziplinieren.

Glücklicherweise flötete der regierende Sachsenblock heute von einem umfangreichen Bildungspaket, was vielleicht auch dem Verbindungs-Nerdi-Nerd was hilft, nicht dass er doch noch vor die DDR zurückfällt!

Herzliche Einladung an alle Student_innen ihn vor sich selbst zu schützen…

This entry was posted in Burschi-Bash. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.