Offener Brief gegen die Demokratieerklärung im Programm “Weltoffenes Sachsen”

Und noch ein Arbeitskreis hat sich gefunden, in gewohnt wohlwollender Manier gegen die Extremismusklausel zu protestieren. Ob dass die vielen „Sehr Geehrten“, gemeint u.a. „der Sachse“ und der „Anti-Antifa“, geistig rüttelt, bleibt abzuwarten. Bei dem netten Teppichdesign des Blogs der Initiative könnten sie sich ja vielleicht heimelig fühlen und alles gut werden lassen…

Aus dem Brief:

„(…) mit diesem Offenen Brief wollen wir, als freiwillig Engagierte der politischen Bildungsarbeit in Sachsen, unseren Unmut und unsere Kritik über die von Ihnen eingeführte „Demokratieerklärung“ im Rahmen des Programms „Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz“ ausdrücken. Seit Anfang 2011 gehört es für uns zur traurigen Notwendigkeit, unsere seit Jahren bestehende ehrenamtliche Arbeit für eine demokratische Kultur in Sachsen durch eine Unterschrift zu bestätigen. Diese Praxis verstößt nach unserer Meinung gegen demokratische Grundprinzipien. Wir verstehen sie als eine Missachtung und Nicht-Anerkennung unserer Arbeit in den zahlreichen Projekten, in denen wir uns für eine lebendige Demokratie und gegen menschenverachtendes Denken und Handeln einsetzen.“

Weiterlesen hier: klausel2011.blogsport.eu

 

 

This entry was posted in Fight back!. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.